• Alles ist Film – Der Podcast des DFF Podcast

    Ausstellung KATASTROPHE: Das Szenenbild im Katastrophenfilm

    Die in einer Riesenwelle versinkende Golden Gate Bridge, eine vereiste Freiheitsstatue, kilometerlange Risse voller Lava, die sich in den Straßen von Metropolen auftun: Stefanie Plappert, Kuratorin der Ausstellung KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende? (14. Juli 2021 bis 9. Januar 2022) spricht im Podcast mit Frauke Haß über das Szenenbild im Katastrophenfilm. Sie erläutert, mit welchen Schreckensbildern die Gestalter der Katastrophen arbeiten, und wie sie sie mit Bildern der Idylle dramaturgisch geschickt kontrastieren. Der Katastrophenfilm und seine anhaltende Anziehungskraft stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, die sich der Beziehung zwischen filmischen und realen Katastrophen widmet.

    Die Geschichte der Katastrophe

    Die Ausstellung KATASTROPHE. Was kommt nach dem Ende? öffnet am 14. Juli 2021 ihre Tore im DFF. Waren es in früheren Jahrhunderten zwangsläufig  Naturkatastrophen, vor denen sich die Menschen fürchteten, was sich auch in der Kunst niederschlägt, so im 20. Jahrhundert die menschengemachte Katastrophe zunehmend in den Blick: Atomschlag, Waldsterben, Klimawandel. Kuratorin Stefanie Plappert spricht im Podcast mit Frauke Haß über die Wahrnehmung von Katastrophen im Lauf der Geschichte.

    goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films: Interview mit Festivalleiterin Heleen Gerritsen zur 21. Ausgabe

    Ob handverlesene, aktuelle Arthouse-Produktionen, filmhistorische Raritäten, Experimente oder Mainstream made in Mittel- und Osteuropa – vom 20. bis 26. April 2021 ist es wieder soweit: goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films bestreitet seine 21. Ausgabe und rückt einmal mehr die Filmkultur dieser Länder in den Fokus der Öffentlichkeit. Bei der diesjährigen Auflage bleiben die Kinos geschlossen. Dennoch hat goEast-Leiterin Heleen Gerritsen gemeinsam mit ihrem Festivalteam ein spannendes Online-Programm zusammengestellt, das auf der Webseite des Festivals zu sehen ist. Mit Tobias Hüser spricht sie über die Highlights des Programms.

    Die Sammlungen und Nachlässe des DFF: Was wird wie und warum gesammelt?

    Das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum bewahrt Vor- und Nachlässe von Filmschaffenden und filmbezogene Materialien. Doch was wird wie und warum gesammelt? Sammlungsleiter Hans-Peter Reichmann und Sammlungskuratorin Isabelle Bastian berichten von der Übernahme von Sammlungen bekannter Filmschaffender und erzählen dabei von ungewöhnlichen Orten und besonderen Funden. Sie erklären, wie die Erfassung neuer Materialien erfolgt und was danach mit ihnen geschieht und geben so einen Einblick in die spannende Archivarbeit am DFF.

    Der Schöpfer von Entenhausen – Carl Barks zum 120. Geburtstag

    Was hat ein Comiczeichner mit der DFF-Ausstellung THE SOUND OF DISNEY zu tun? Carl Barks war kurze Zeit Trickfilmzeichner der Disney Studios. Donald Duck hat er zwar nicht erfunden, aber er hat jahrzehntelang die Donald-Comics gezeichnet, die diese so liebenswerte wie zuweilen jähzornige Figur in den Köpfen der Menschen auf der ganzen Welt so fest verankert haben. Anlässlich des 120. Geburtstags von Carl Barks am 27. März 2021 sprach Frauke Haß (DFF) mit FAZ-Redakteur und Donaldist Andreas Platthaus.